Festakt 40 Jahre SG Monakam

Am 7.7.17 lud die SG Monakam zum Festakt ins Dorfzentrum, bei dem die Gäste gleich zu Beginn mit Sekt empfangen wurden.

Nachdem unsere Gäste im Saal ihre Speisen bei musikalischer Begleitung genossen, begann der offizielle Teil des Abends, bei dem die Gründerväter der SG Monakam geehrt wurden.

Tobias Volle, 1. Vorsitzender der SGM, berichtete zunächst von den Anfängen des Vereins mit seinen Wurzeln im Tauziehsport.



Dazu wurden alte Filmaufnahmen von den Turnieren gezeigt, die Uli Janßen über viele Jahre hinweg gedreht hatte.

Bevor die Gründungsmitglieder zu Wort kamen, meldete sich Frieda Krümele, alias Heike Vorgrümler und beklagte, dass ihr Emil in der Ehrungsliste wohl vergessen wurde. Die anschließenden Ausführungen über Yoga ließen kein Auge trocken.

Die Gründungsmitglieder konnten noch die ein oder andere Anekdote aus vergangenen Tagen berichten. Mehrmals wurde betont, dass schon immer größtes Augenmerk auf die Gemeinschaft gelegt wurde, so dass auch der Name des Vereins, Sportgemeinschaft Monakam, mit Bedacht gewählt wurde.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SG Monakam wurden geehrt:

Karlheinz Ehnis, Wilfried Ehnis, Volker Gottschalk, Hartmut Graze, Uli Graze, Roland Keppler, Franc Rentschler, Gerhard Rentschler, Werner Sondej, Werner Volle, Wolfgang Walz, Helmut Gottschalk, Eugen Rentschler, Reinhard Waldenmaier, Walter Kraft, Siegfried Stanger, Werner Wintergerst, Reinhold Gottschalk, Fritz Pross und Dieter Rentschler.

Die zwei längjährigen Vorstände, Wolfgang Rahner und Gerhard Rentschler wurden mit der erstmals verliehenen Ehrenmitgliedschaft besonders hervorgehoben. Beide haben die Grundsteine der SGM gelegt und den Verein lange Jahre zu dem Breitensportverein gemacht, der er heute ist.

Auch die anderen Vereine überreichten der SGM ihre Glückwünsche und Geschenke. Im Bild der Vorsitzende des SV Bad Liebenzell Ekkehard Häberle.

Nach den offiziellen Ehrungen bekam die Ü30-Männersportgruppe mit einer Darbietung zum Synchron-Haarewaschen noch viele Lacher.

Spätestens jetzt war klar, dass der Abend feucht-fröhlich ausklingen kann.

Ein ganz großes Lob und Danke schön allen, die an diesem Abend und im Vorfeld mitgewirkt haben, besonders den fleißigen Helfern in der Küche und am Ausschank.

Markus Badstöber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.