Skifreizeit Wald am Arlberg

Nach dem 20-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr hatten wir unsere Unterkunft im Freizeitheim Wald natürlich direkt wieder gebucht, so dass wir unsere Tradition dieses Jahr vom 9. bis 12. Januar fortsetzen konnten.

Statt der Schneemassen des Januars 2019 erwartete uns dieses Jahr zumindest in den Tallagen eine weitgehend grüne Landschaft. Am Sonnenkopf herrschten aber trotzdem beste Pistenverhältnisse.

Eine fünfköpfige Gruppe Tourengeher machte sich am Freitag mit Tourenguide Edi auf den Weg zur östlichen Eisentäler Spitze (2.753m). Der letzte Anstieg war mit etwas Kletterei und den Skiern auf dem Rucksack verbunden. Die Abfahrt auf der Nordseite bot dann traumhafte Bedingungen bei bestem Wetter und wunderbaren Schneeverhältnissen.

Bei unseren Vereinsmeisterschaften konnte Vorjahressieger Julian seinen Titel verletzungsbedingt leider nicht verteidigen, so dass der Weg frei für einen neuen Vereinsmeister war. Nach einem spannenden Wettbewerb mit teilweise sehr eng beieinanderliegenden Zeiten fuhr am Ende Tobias als Schnellster ins Ziel.

Ein Novum in der Vereinsgeschichte stellte auch das Klassement “Divers” dar. Die Leistungsdichte bei den Männern ist groß, und nachdem in den letzten Jahren die Podiumsplätze nie in Sichtweite waren, beschloss Markus kurzerhand, eine eigene Klasse einzuführen. Moderne Zeiten erlauben das ja. Und zack – schon ist man Erster! 🙂 Neue Ski sind allerdings schon gekauft, nächstes Jahr wird wieder regulär bei den Männern mitgefahren.

Es war wieder ein gelungener Ausflug. Vielen Dank an die Helfer, insbesondere an Oli und Familie für die Organisation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.